Dies&Das

Wie geht’s weiter?

Momentan bin ich gerade beruflich etwas stärker eingespannt.

Richtung Simple3DScan möchte ich als nächstes Folgendes tun (wenn nicht böse Fehlermeldungen kommen).

  • Mich stört momentan die Kamera. Ich bekomme keine scharfen Bilder.
    • Zum Testen habe ich noch ein Dell Venue 8 mit integrierter 5MP Kamera auf der Rückseite (heißt: Windows Tablet mit integrierter Kamera, an das könnte man mit einer USB-Kupplung den Arduino direkt dranhängen) – dazu fehlt noch ein (provisorischer) Halter + Zeit zum Ausprobieren.
    • Alternativ fliegen noch ältere Windows oder Android Smartphones herum, die ebenfalls eine bessere Kamera haben. Mit ip Webcam kann ein solches Gerät als Kamera dienen – halt nicht besonders schnell. Das coole ist der ip camera adapter. Mit diesem kann eine ip-Cam einfach als Art lokale Kamera eingebunden werden – heißt: Auf dem Smartphoen wird eine Kamerasoftware aktiviert. Der Kamera Adapter bekommt ip, Benutzernamen + Passwort der Kamera udn tut so, als sei die Kamera lokal angeschlossen. Und das eigentlich noch ganz nette: Über eine URL bekommt man auch ein Bild in maximaler Auflösung der Handykamera. Bei normalen WebCams werden Bilder meist nur hochgerechnet. Damit sind hohe Auflösungsangaben ala 21 MP für 10€ purer Mist. Bei den Handies werden meist echte Auflösungen angegeben. Heißt: Selbst ein älteres Mittelklasse ist mit 4-8MP gesegnet und liefert schärfere Bilder. Dafür dauert das Abrufen eines Einzelbildes über WLAN einige Sekunden (und der Teil müsste noch ins Programm). Finde ich momentan am interessantesten.
  • Ein bisschen mehr Erklärten was was im Programm ist. Eigentlich wollte ich es selbsterklärend – ein Button -> Programm tut was. Mittlerweile sind einige Einstellungen dazugekommen.
  • Fixing von Minisachen, z.B. dass die Linien im Programm direkt mit der Konfiguration geändert wird, Sprachänderung direkt gemacht wird, …
  • Wenn ich viel Zeit habe der Versuch einer Autokalibrierung.
  • Punkte im Vorschaubild markierbar machen – z.B. Schwenkbereich des Lasers, Turntable um von dessen Breite die Bildbreite berechnen zu lassen (  Beispiel: 5 MP Kamera – ganz anderer Bereich den die sieht. Markiert man den Turntable rechts und links müsste die Breite des Bildausschnitts einfach rückrechenbar sein, ohne das jemand mit einem Lineal rumfummeln muss). Oder markieren eines Punktes an den der Laser fahren soll….
  • Anschluss von blau/weiß LEDs direkt an den Shield zur Verbesserung des Kamerabildes
  • Wenn ich sehr viel Zeit habe (dazu wird es dank Töchterlein wahrscheinlich nicht kommen):
    • powercrust auf .net zu portieren
    • Evtl. Glyphen auf Turntable „drucken“ und mal etwas spielen wie die Erkennung ohne Kamera ist.
  • Sachen die ich vergessen habe
  • Irgendwann mit WordPress befassen – das letzte Fremd-Template lies sich nicht mehr übersetzen… deswegen jetzt ein etwas anderer Stil.

Achja – und GANZ WICHTIG: 8.5. AC/DC in Nürnberg – davor wird hier kaum was passieren… 🙂

5 Kommentare

  1. Hi Wolfgang!
    Ich find’s Klasse, dass Du Dich des FabScan angenommen hast!!!

    Wollte gerade mal Deine Software ausprobieren, habe nun aber offensichtlich nen Problem mit den Ports:
    In deinem Scan-Tool wird automatisch Port 3 festgelegt- Der Sketch wurde aber via Port 21 aufgedampft…

    Wie kann man bei Dir den Port ändern?

    Viele Grüße,
    Daniel

    1. Hi,
      eigentlich geht das Programm die Ports durch und nimmt den ersten der auf eine Anfrage die richtige Antwort sendet. Manuell kann man den Port in der XML Konfigurationsdatei ( im Programmverzeichnis) überschreiben.

  2. Hi Wolfgang,

    es kommt immer wieder vor das der Dialog zum speichern sich hinter dem Haupfenster öffnet und man es nicht mitbekommt das gespeichert werden kann, via Taskmanager hole ich mir den Dialog nach vorne. Zusätzlich habe ich das Problem das die Datei nur 0 KB groß ist. Wiederhole ich den Scan mit den gleich eintstellungen, steht dann da was drin. Das ist auch nicht immer so, manchmal muss ich die Prozedur mehrmals machen.
    Bemerkenswert sind die ganzen Zusatzeinstellungen die man tätigen kann. Ich muss auch den Port in der XML ändern auf Port 4, Port 3 ist nicht belegt gewesen.
    Hast du noch Tipps für den Umgang mit Meshlab damit dann auch ein vernünftiges Modell raus kommt?

    1. Hi Mike,
      Taskmanager = Alt+Tab?
      Ändern sich Lichtverhältnisse zwischen Scan erfolgreich und nicht erfolgreich?
      Port muss ich noch mal drüberschauen.
      War mit meshlab eher mit niedrigeren Einstellungen erfolgreich, sobald zu viele Punkte da waren wurde innen/aussen teilweise vertauscht. Am besten vor dem umwandeln nochmal die Punkte in Meshlab manuell bereinigen – wenn etwas ausserhalb des Modells erfasst wurde, diese löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.